Geistiges Heilen

Geistiges Heilen unterscheidet sich von Heilarbeit im klassischen Sinne in vielerlei Hinsicht. Wir stellen keine Diagnosen und therapieren nicht, wir tun nichts, um eine Erkrankung zu heilen, weil wir nicht mit Erkrankungen, wie sie die Schulmedizin kennt, arbeiten.

 

Beim geistigen Heilen werden die feinstofflichen Heilenergien, die jeder Organismus jederzeit zur Verfügung hat, aktiviert. Die Heilarbeit findet ausschließlich im Energiefeld statt, wir arbeiten mit Chakren, Aura und verschiedenen Dimensionen der geistigen Welt. Es kommt vor, dass wir die „Hand auflegen“, also einen körperlichen Kontakt herstellen, um geistige Energien fließen zu lassen.

 

Das geistige Heilen ersetzt keine medizinische oder psychotherapeutische Therapie, vielmehr geht es um eine tiefe Ermutigung der Seele auf ihrem Entwicklungsweg.